Sonntag, 22. Oktober 2017
no-img
Startseite >Bildungsangebot >Berufsschule (BS) allgemein>nahrung>Konditorin/Konditor

Konditorin/Konditor

 

Kuchen, Torten und Desserts...

In der Ausbildung zum Konditor geht es süß und lecker zu! Sie möchten lernen, wie man Kuvertüre verarbeitet, Baumkuchen, Pralinen und Speiseeis herstellt und wissen, was man unter Petits Fours versteht? Dann sind Sie hier richtig!

Sie sollten zu Ihrer Ausbildung gestalterisches Geschick und Kreativität mitbringen, um die Torten mit Fondant, Marzipan oder Kuvertüre zu gestalten und zu dekorieren. Ihre produzierten Erzeugnisse sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch unwiderstehlich schmecken, so dass Sie am liebsten selbst ein Stückchen naschen möchten. Des Weiteren gehören sämtliche Vor- und Nachbereitungsaufgaben dazu.

 

Sie arbeiten als Konditor/Konditorin sowohl im Team als auch eigenständig, um die Kundenwünsche zu verwirklichen. Da der Kunde täglich frische Ware zur Ladeneröffnung erwartet, beginnen Sie in Ihrer Ausbildung bereits früh mit der Arbeit.

Die Ausbildung zum Konditor verläuft dual, das heißt, Sie werden sowohl im Betrieb arbeiten, als auch die Berufschule besuchen.

Die Ausbildung zum Konditor/in dauert in der Regel 3 Jahre. Am Ende der Ausbildung legen Sie eine Prüfung ab, welche aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil besteht. Nach erfolgreichem Bestehen Ihrer Ausbildung erhalten Sie einen Gesellenbrief und können als Konditor/Konditorin arbeiten.

 

 

Und dann? Ob in Konditoreien oder Cafés, der Patisserie eines großen Hotels oder Restaurants, Ihnen stehen viele Türen offen!

 

 

Zweimal im Laufe der Ausbildung findet ein Leistungswettbewerb statt, bei dem die Auszubildenen ihre Kreativität unter Beweis stellen können.

 

Neugierig geworden? Hier finden Sie mehr vom süßen Kräftemessen Kunst auf der Torte 2017.