Mittwoch, 18. Oktober 2017
no-img
Startseite >Bildungsangebot >Berufliches Gymnasium (BG) allgemein>Schwerpunkt Pädagogik (BG)

Schwerpunkt Pädagogik (BG)

 

Willkommen im Schwerpunkt Pädagogik...

Impressionen aus dem...

...Pädagogikunterricht

 

Seit 2012: Pädagogik wird in Hessen als neuer Schwerpunkt an Beruflichen Gymnasien eingeführt. Wir freuen uns, als einer der fünf geplanten Standorte dieses Angebot machen zu können. Für den Weg zum Abitur bedeutet es, dass Pädagogik und Psychologie als Pflichtfächer während der gesamten Oberstufe unterrichtet werden. Dabei ist Pädagogik in der Qualifikationsphase stets ein Leistungskurs, Psychologie ein Grundkurs. Ein weiterer Leistungskurs ist am Ende der Einführungsphase aus dem allgemein bildenden Fächerkanon Deutsch, Englisch, Mathematik oder einer Naturwissenschaft zu wählen.

 

Unterrichtsinhalte im Schwerpunkt Pädagogik orientieren sich an den Inhalten der Studiengänge Erziehungswissenschaft, Psychologie und ansatzweise auch aus der Soziologie. Sie beinhalten unter Anderem Grundlagen pädagogischen Denkens und Handelns, Bildung und Lernen sowie Kommunikation und soziale Interaktion. Außerdem erhalten die Lernenden einen Einblick in verschiedene pädagogische Ansätze und sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden. Die Unterrichtsinhalte des Faches Psychologie sollen das Verständnis der pädagogischen Ansätze und Vorgehensweisen untermauern und zu ihrem Verständnis beitragen.

Der Unterricht in den Fächern Pädagogik und Psychologie wird als Erfahrungs- und Handlungsfeld für zwischenmenschliche Beziehungen gesehen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten regelmäßig die Möglichkeit ihre Arbeit zu reflektieren und erhalten Möglichkeiten, eigene Erfahrungen, erworbene Überzeugungen und theoretische Erkenntnisse auszutauschen und zu überprüfen. Unterschiedliche Methoden, Lernsettings und Sozialformen sollen dies ermöglichen. Dazu gehören neben den klassischen Methoden wissenschaftspropädeutischen Arbeitens auch Exkursionen, Rollenspiele oder auch biografisches Arbeiten.

 

Die methodisch-didaktische Arbeit in den Fächern Pädagogik und Psychologie orientiert sich an den Prinzipien eines doppelten pädagogischen Bezugs. Die Lernenden erleben im Unterricht, was moderne pädagogische Ansätze ausmachen, lernen dies kritisch zu reflektieren und erhalten die Möglichkeit, Unterrichtsabläufe mitzugestalten.

Beste Voraussetzungen bietet dieser Schwerpunkt für universitäre Studiengänge wie z. B. für ein Lehramt und weitere erziehungswissenschaftliche Studiengänge.

 

Natürlich berechtigt die Allgemeine Hochschulreife auch zum Beginn anderer Studienrichtungen nach eigener Wahl. Vorteile ergeben sich zudem bei der Entscheidung für einen pädagogisch/psychologisch ausgerichteten Ausbildungsberuf.