Mittwoch, 13. Dezember 2017
no-img
Startseite >Aktivitäten an der EKS>schnuppertage>labortag2017>Labortag 2017

Labortag 2017

 

Labortagzum Thema Forensik an der Elisabeth-Knipping-Schule

Rege Betriebsamkeit bestimmte am 8. November das Bild in den Biologie- und Chemietechniklaboren der Elisabeth-Knipping-Schule. Anlass waren die forensischen Untersuchungen zum Überfall auf einen Ahle Worscht-Kurier vor dem Schulhof der Elisabeth-Knipping-Schule, geschehen am Experimentiertag „Tatort EKS Kassel – Labortag zum Thema  Forensik“. Den fiktiven Fall untersuchten 28 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 aus verschiedenen Schulen der Stadt und des Landkreises Kassel, um den Täter zu überführen. Begeistert und mit kriminalistischem Spürsinn gingen die Schülerinnen und Schüler ans Werk und untersuchten mittels verschiedener Methoden die gesicherten Tatortspuren.

Im Fachbereich Biologietechnik wurde anhand von gesicherten Blutproben ein genetischer Fingerabdruck erstellt und das Ergebnis mit den Proben der Verdächtigen abgeglichen. In den Laboren der Chemietechnik erfolgte die Untersuchung der Blutproben auf Opiate und die Feststellung eines Blutalkoholgehaltes mit Hilfe der Gaschromatographie. Dies lieferte Hinweise darauf, ob die Verdächtigen eventuell unter Alkoholeinfluss standen oder Hustenmedikamente einnahmen. Zu guter Letzt unterstützte die dünnschichtchromatographische Analyse eines Einkaufszettels, die Identifizierung des Täters.

Die experimentelle Arbeit hat allen Beteiligten viel Freude bereitet und ermöglichte einen Einblick in die analytischen Methoden chemischer Labore. Aufgrund der hohen Nachfrage wird auch im nächsten Jahr wieder ein Labortag, der mittlerweile einen festen Platz in der Jahresplanung der Naturwissenschaften der Elisabeth-Knipping-Schule hat, stattfinden.

 

Foto: Jessica Hanssen bei der Vorbereitung des genetischen Fingerabdrucks