Donnerstag, 24. August 2017
no-img
Startseite >Aktivitäten und Bildergalerie>Aktionen und Projekte>massschneider2017>Projekt Berufsperspektive

Projekt Berufsperspektive

 

Projekt „Maßschneider/innen entdecken ihre beruflichen Perspektiven“

In den vergangenen Wochen entdeckten die Schülerinnen und Schüler der 10 TAV 1 im Rahmen eines Projektes die zahlreichen beruflichen Perspektiven, die ihnen mit dem Abschluss „Staatlich anerkannte/r Maßschneider/in, Schwerpunkt Damen“ offenstehen.

Hierzu verschafften sie sich zunächst einen „theoretischen“ Überblick, bspw. über den Weg in die Selbstständigkeit, diverse Weiterbildungsmöglichkeiten und Studiengänge. Vor diesem Hintergrund erkundeten die Schülerinnen und Schüler schließlich die Praxis textilverarbeitender Betriebe: Hierzu vereinbarten sie in Kleingruppen Termine mit Evlis Needle, dem Maßatelier Goldberg-Scholtys, Lolita Pepita, dem Staatstheater und einer Designerin von New Yorker.

Anhand eines im Projektverlauf erstellten Fragebogens interviewten die Schülerinnen und Schüler die Mitarbeiter/innen der Betriebe und erhielten umfassende Informationen zum Berufsalltag und zu ihren beruflichen Perspektiven.

 

Zurück in der Schule gestalteten die Schüler/innen mit viel Kreativität und Liebe zum Detail Plakate und Objekte zu jeder Betriebserkundung. Diese präsentierten die Schülerinnen und Schüler anschließend auf einem „Markt der beruflichen Möglichkeiten“, der von den Schülerinnen und Schülern der 10TAV2 und 10 TEX besucht wurde. Darüber hinaus wurden die Plakate und Objekte beim Infotag Vollzeitschulformen ausgestellt. Zum Abschluss bewerteten die Schülerinnen und Schüler das Projekt als „vollen Erfolg“, bei dem sie viel über den Beruf, vor allem aber über ihre beruflichen Perspektiven, erfahren hätten.

Kathrin Schilling und Michaela Peschel