Mittwoch, 13. Dezember 2017
no-img
Startseite >Aktivitäten an der EKS>ehemalige>40 Jahre "Pudding"-Abitur

40 Jahre "Pudding"-Abitur

 

40 Jahre Abitur an der EKS – Was ist wohl aus unserer Schule geworden?

Am Samstag, 13.06.2015 um 15 Uhr öffneten sich ganz außer der Reihe die Schulpforten: Nach 40 Jahren mal schauen, was aus der damaligen Schule geworden ist, das war spannend. Es gab viel zu sehen, viel zu erzählen und zu vergleichen. Unter anderem aus München, Trier und Nürnberg reisten ehemalige Schülerinnen des Beruflichen Gymnasiums an zu einem Wochenendtreffen in Kassel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ehemalige Abteilungsleiter des Beruflichen Gymnasiums und zugleich damaliger Klassenlehrer Peter-Hinrich Krüger organisierte das Wiedersehen. Damals befand sich die Elisabeth-Knipping-Schule noch am Standort Gießbergstraße.

 

Gemeinsam mit der heutigen Abteilungsleiterin Helene Leick, sowie Uwe Söhnchen (Hausmeister) und Kai Schaub (Kollegium) gab es einen kleinen Empfang im schuleigenen, modernen Restaurant und einen gemütlichen Rundgang durch die Schule.

„Nicht nur aus uns ist etwas geworden, sondern auch aus der Schule!“ staunten die ehemaligen Schülerinnen und bewunderten die Vielfalt der Schulangebote. „Ich würde am liebsten sofort noch einmal hier zur Schule gehen“, sagte eine von ihnen spontan. Sobald aber die Gespräche auf Mathe, Deutsch, Englisch usw. kamen, war man doch froh, das Abitur längst in der Tasche zu haben.

Der damals gewählte Schwerpunkt Ernährung und Hauswirtschaft im Abitur, hat die Damen stets zu Schülerinnen des „Pudding-Gymnasiums“ gemacht, wie sie mit liebevollem Schmunzeln erzählen. Bis heute würden sie nach dieser besonderen Art Abitur gefragt werden und ob man damit auch studieren könne. Eine Ehemalige hat an der EKS festgehalten: Angelika Buckert blieb der einmal gewählten Fachrichtung treu und unterrichtet als langjährige Kollegin im Berufsfeld Ernährung an der Elisabeth-Knipping-Schule.